• down
  • Spiritualität und Religion

    Die Wissenschaft der Seele - eine Abgrenzung zu den Religionen der Welt

    Laut Nachschlagewerken stammt das Wort Spiritualität von dem lateinischen Wort "spiritus" ab, was so viel bedeutet wie Seele oder Geist. Damit wird bereits der Kern sehr treffend beschrieben, es geht bei Spiritualität um Ihre Seele. Aber das ist nur ein Teilgebiet der Spiritualität. Um unsere Seele bemühen sich viele Religionen der Welt, und versuchen daher, das kulturelle und historische Modell in einem Glaubenssystem zu modellieren.

    religion

    Die Religion stellt somit natürlich auch eine Form der Spiritualität dar. Allerdings ist hier ein fester religiöser Rahmen vorgegeben, innerhalb dessen man sich mit der Seele beschäftigt. In der Religion geht es auch weniger um Fragen nach dem persönlichen Sein, sondern mehr um ein Regelwerk der Lebensführung. Der Glaube an einen Gott kann helfen, sich in der Welt sicherer zu fühlen. Man fühlt sich in schwierigen Situationen nicht allein und kann einen Teil der Verantwortung für das eigene Schicksal abgeben.

    Leider ist unser christliches Glaubenssystem schon etwas altbacken. Durch den engen Rahmen fehlt es der christlichen Religion an Flexibilität. Der Mensch kann sich in diesem Rahmen nicht frei bewegen. Andere Religionssysteme wie Hinduismus, Buddhismus oder Shintoismus bieten einen viel größeren Rahmen und legen mehr Wert auf die eigene spirituelle Entwicklung. Der Buddhismus kommt sogar völlig ohne einen Gott aus. Daher fühlen sich heute viele Menschen zu diesen Relionen hingezogen. Noch hinzu kommt, dass sich unsere christliche Religion in den letzten Jahrhunderten nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat. Ob Hexenverbrennung oder die rigorose Unterdrückung alter Traditionen - die Religion ist halt immer das, was der Mensch daraus macht.

    In unserem Themenportalen beschäftigen wir uns mit Spiritualität, die an keine Religion gebunden ist. Wir betrachten jede Religion als ein Energiesystem mit dem jeder wunderbar arbeiten kann. Welches System dabei genutzt wird, ist dabei gänzlich unerheblich. Menschen haben schon immer versucht, nicht erklärbaren Dingen ein Gesicht zu geben und jede Religion hat eben ein eigenes Bild gemalt.

    Wenn Sie sich in Zukunft mit spirituellen Themen beschäftigen, malen Sie sich am besten Ihr eigenes Bild. Schauen Sie sich andere Bilder ruhig an und versuchen Sie zu verstehen, was "der Künstler" ausdrücken möchte. Sie werden ohne Frage mit dem Energiesystem in Berührung kommen und ebenso wie Religionsstifter nach Erklärungen suchen. Respektieren Sie die Bilder anderer. Jeder nutzt das, womit er sich am besten fühlt. Dabei kann kein Bild falsch sein. Nur wenn man versucht, sein Bild als einzig Wahres zu deklarieren, dann kommen Probleme und Fanatismus auf.

    Beschränken Sie nicht sich selbst. Alte schamanische Praktiken arbeiten mit dem gleichen Energiesystem wie Hinduisten, Homöopathen und Feng-Shui-Berater. Entdecken Sie die Energie für sich selbst und machen Sie was Schönes draus!