top

Gebete aus dem Christentum

Unsere Sammlung an Gebeten für verschiedene Anlässe

Hier finden Sie die bedeutendsten Gebete des Christentums. Das Vater unser, das Ave Maria, Gebete des Rosenkranzes, das Agnus Dei, Halleluja, Salve Regina und auch das Apostolische Glaubensbekenntnis der katholischen und evanglichen Kirche. Ergänzend dazu finden Sie Schutzgebete, Heilgebete (Besprechen) und auch Gebete für Kinder.

Vater unser / Pater noster

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Das "Vater unser" oder nach dem Latein "Pater noster" halten wir für eines der schönsten Gebete der Welt. Die Interpretationsmöglichkeiten sind natürlich unerschöpflich, aber wir spüren in diesem Gebet stets eine tiefe Demut, Hingabe und Menschlichkeit. Ursprünglich wurde das Vaterunser ausschließlich in Latein gesprochen. Die lateinische Variante haben wir Ihnen daher mit aufgeführt.

»Vater unser der du bist im Himmel
Geheiligt werde dein Name
dein Reich komme, dein Wille geschehe
wie im Himmel so auf Erden.
Unser täglich Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
In Ewigkeit, Amen.«

»Pater noster
qui es in caelis
sanctificetur nomen tuum
adveniat regnum tuum
fiat voluntas tua
sicut in caelo, et in terra.
Panem nostrum cotidianum da nobis hodie
et dimitte nobis debita nostra
sicut et nos dimittimus debitorius nostris
et ne nos inducas in tentationem
sed liberra nos a malo.«

Halleluja!

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Das "Vater unser" oder nach dem Latein "Pater noster" halten wir für eines der schönsten Gebete der Welt. Die Interpretationsmöglichkeiten sind natürlich unerschöpflich, aber wir spüren in diesem Gebet stets eine tiefe Demut, Hingabe und Menschlichkeit. Ursprünglich wurde das Vaterunser ausschließlich in Latein gesprochen. Die lateinische Variante haben wir Ihnen daher mit aufgeführt.

Halleluja!
Lobet den Herrn, alle Völker,
preiset ihn, alle Nationen
Denn mächtig waltet über uns seine Huld
die Treue des Herrn währt in Ewigkeit.
Halleluja

»Alleluia
Laudate Dominum, omnes gentes
collaudate eum, omnes populi.
Quoniam confirmata est super nos, misericordia eius, et veritas Domini manet in aeternum.
Alleluia

Salve Regina

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Das "Salve Regina" gehört neben dem "Alma Redemptoris mater", dem "Ave Regina coelorum" und dem "Regina coeli" zu den vier großen Marianischen Schlußantiphonen.

Sei gegrüßt, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsere Wonne und unsere Hoffnung, sei gegrüßt. Zu dir rufen wir, verbannte Kinder Evas; zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsere Fürsprecherin, wende deine barmherzigen Augen uns zu, und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht deines Leibes. O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

Salve, Regina, mater misericordia; Vita dulcedo, et spes nostra, salve. Ad te clamamus, exsules, filii Hevae. Ad te suspiramus, gementes et flentes in hac lacrimarum valle. Eia ergo, Advocato nostra, illos tuos misericordes oculos ad nos converte. Et Iesum, benedictum fructum ventris tui, nobis post hoc exsilium ostende. O clemens, o pia, o dulcis Virgo Maria.

Agnus Dei

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Das Agnus Dei wurde einst in der syrischen Kirche gebetet und fand erst um das Jahr 700 seinen Weg in die römische Kirche. Das Agnus Dei wird in Latein rezitiert.

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt: Erbarme dich unser. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt: Erbarme dich unser. Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt: Gib uns Frieden.

Agnus Dei, qui tollis peccata mundi: misere nobis. Agnus Dei, qui tollis peccata mundi: misere nobis. Agnus Dei, qui tollis peccata mundi: dona nobis pacem.

Apostolisches Glaubensbekenntnis

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Das Apostolische Glaubensbekenntnis geht auf die Aussagen der Apostel über Jesus zurück. Auf die Sätze haben sich die Christen der frühen Kirche geeinigt, um sich in ihrem Glauben zu vergewissern. Das apostolische Glaubensbekenntnis wird im Gottesdienst gemeinsam gesprochen

Das Apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatius, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebendigen und die Toten. Ich glaube an den heiligen Geist, die heilige katholische Kirche (christliche Kirche im evangelischen), Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen.

Das Glaubensbekenntnis des Konzils von Nizäa-Konstantinopel aus dem Jahr 381

Wir glauben an den einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, der alles geschaffen hat, Himmel und Erde, die sichtbare und die unsichtbare Welt.
Und an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn, aus dem Vater geboren vor aller Zeit:
Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott, gezeugt, nicht geschaffen, eines Wesens mit dem Vater; durch ihn ist alles geschaffen. Für uns Menschen und zu unserm Heil ist er vom Himmel gekommen, hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria und ist Mensch geworden. Er wurde für uns gekreuzigt unter Pontius Pilatus, hat gelitten und ist begraben worden, ist am dritten Tage auferstanden nach der Schrift und aufgefahren in den Himmel. Er sitzt zur Rechten des Vaters und wird wiederkommen in Herrlichkeit, zu richten die Lebenden und die Toten; seiner Herrschaft wird kein Ende sein.
Wir glauben an den Heiligen Geist, der Herr ist und lebendig macht, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht, der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht wird, der gesprochen hat durch die Propheten, und die eine, heilige, christliche und apostolische Kirche. Wir bekennen die eine Taufe zur Vergebung der Sünden. Wir erwarten die Auferstehung der Toten und das Leben der kommenden Welt.

Weitere Gebete

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Hier finden Sie weitere Gebete aus dem Christentum.

Christentum • Matthäus, 21-9

Heilig, heilig, heilig ist der Herr Gott der Herrscharen. Von seiner Herrlichkeit sind erfüllt Himmel und Erde. Hosanna in der Höhe. Gesegnet sei er, der kommt im Namen der Herrn. Hosanna in der Höhe.

Christentum • Matthäus, 21-9 - Latein

Sanctus, sanctus, sanctus, Dominus. Deus Sabaoth. Pleni sunt caeli et terra gloria tua. Hosanna in excelsis. Benedictus qui venit in nomine Domini. Hosana in excelsis.

Christentum • Ave Maria

Gegrüßt seist du, Maria voll der Gnade der Herr ist mit dir. Du bist gebendeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes Jesus

Christentum • Ave Maria - Latein

Ave Maria, gratia plena; Dominus tecum; benedicta tu in mulieribus, et benedictus fructus ventris tui, Iesus. Sancta Maria, Mater Dei, ora pro nobis peccatoribusnunc et in hora mortis nostrae. Amen.

Schutzgebete

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Schutzgebete sind keine Wundermittel. Sie können uns aber dabei helfen, Mut zu fassen und den Blick nach vorne zu richten.

  1. »Lieber Gott, du Allmächtiger, Herr über das Leben, bitte schütze ... begleite sie/ihn auf allen Wegen und segne sie durch deine wunderbare Macht, bitte schenke ihr Gesundheit und ein langes Leben. Amen.« Unbekannter Verfasser

  2. »Das Licht Gottes umgibt mich! Die Liebe Gottes umhüllt mich! Die Gegenwart Gottes wacht über mir! Die Kraft Gottes strömt durch mich! Wo immer ich bin ist Gott! Amen.« Unbekannter Verfasser

  3. »Engel Gottes, mein Beschützer, Gott hat dich gesandt, mich zu begleiten. Erleuchte, beschütze, leite und führe mich. Amen.« Unbekannter Verfasser

  1. »Der Herr ist mein Hirte - Mir wird nichts mangeln - Er weidet mich auf einer grünen Aue - Und führet mich zum frischen Wasser - Er erquicket meine Seele - Er führet mich auf rechter Straße - Um seines Namens willen.
    Und ob ich schon wanderte im finstern Tal - Fürchte ich kein Unglück - Denn du bist bei mir - Dein Stecken und Stab trösten mich.
    Du bereitest vor mir einen Tisch - Im Angesicht meiner Feinde - Du salbest mein Haupt mit Öl - Und schenkest mir voll ein - Gutes und Barmherzigkeit - Werden mir folgen mein Leben lang - Und ich werde bleiben - Im Hause des Herrn immerdar.« nach Psalm 23

Heilgebete / Besprechen

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Besprechen hat in unserem kulturellen Kreis eine sehr lange Tradition. Sie sind keine Zauber- oder Bannsprüche, aber sie können dabei helfen die Selbstheilungskräfte zu stärken. Heilgebete ersetzen keinenfalls den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.

  1. »Alle stehen hinter mir, ich streichel mit milder Hand die Wunde mit nasser Hand das Herz mit kalter Hand den Schmerz.« Unbekannter Verfasser

  2. »Lieber Gott, ich bitte Dich um Deinen allerhöchsten Segen. Mache mich zum Strom Deines göttlichen Lichtes und Deiner göttlichen Kraft !« Unbekannter Verfasser

  3. »Herr, mach mich zu Deinem heilenden Werkzeug. Erfülle mich ganz mit dem Mitleid für alle, die leiden. Herr, lass Deine heilende und erneuernde Kraft durch diesen Körper strömen. Ich danke Dir und vertraue auf dich!« Unbekannter Verfasser

  4. »Was ich sehe, das vergehe - was ich streiche, das erweiche - Warzen vergehen.!« Unbekannter Verfasser

  1. »Die Asche und die Flechte, die flogen übers Meer, die Asche, die kam wieder, die Flechte nimmermehr.« Unbekannter Verfasser

  2. »Du sollst nicht schwellen. Du sollst nicht Quellen. Rein wie das Wort Gottes sollst du sein. Im Namen Gottes, Jesus Christus und des heiligen Geistes.« Unbekannter Verfasser

  3. »O Heiliger, heilst Wunden und Schmerz. Das Böse zur Hölle, das Gute in Herz. Im Namen des Lichts und der Liebe. Amen« Unbekannter Verfasser

Gebete für Kinder

Die bedeutendsten Gebete des Christentums

Am Ende dieser Seite möchten wir Ihnen noch einige hübsche Gebete für Kinder vorstellen.

  1. »Danke, Gott, für diesen Morgen, danke, dass du bei mir bist. Danke für die guten Freunde und dass du mich nie vergisst. Danke für die Zeit zum Spielen, für die Freude, die du schenkst, und dass du an dunklen Tagen ganz besonders an mich denkst.« Unbekannter Verfasser

  2. »Eh der Tag zu Ende geht, spreche ich mein Nachtgebet. Danke Gott für jede Gabe, die ich heut empfangen habe. Bitte Gott für diese Nacht, dass er mich im Schlaf bewacht. Dass kein böser Traum mich weckt, und das Dunkle mich nicht schreckt. Doch kommt der helle Morgenschein, lass mich wieder fröhlich sein.« Unbekannter Verfasser

  3. »Halte zu mir, guter Gott, heut den ganzen Tag. Halt die Hände über mich, was auch kommen mag.« Unbekannter Verfasser

  1. »Lieber Gott, mein Herz ist rein. In meinem Herzen wohnt Jesus allein. Amen.« Unbekannter Verfasser

  2. »Heiliger Schutzengel mein, lass mich dir empfohlen sein. Auch an diesem Tag bitte ich dich, beschütze und bewache mich. Amen.« Unbekannter Verfasser

  3. »Heute gab es Zank und Streit. Lieber Gott - es tut mir leid. Gib uns zum Vertragen Mut, dann wird alles wieder gut. Amen« Unbekannter Verfasser

  4. »Lieber Gott im Himmel, Du,- meine Augen fallen zu. Bleib' bei mir die ganze Nacht, bis die Sonne wieder lacht. Amen.« Unbekannter Verfasser